Jean Raby ist CEO von Natixis Investment Managers und Mitglied der Geschäftsleitung von Natixis. Er kam 2017 zu Natixis Investment Managers und leitet die Geschäftsbereiche Asset Management, Private Banking und Private Equity.

Zuvor war J. Raby seit 2016 als Chief Financial Officer bei SFR, einem integrierten französischen Medien- und Telekommunikationsbetreiber, tätig. Vor dieser Tätigkeit war er Executive Vice President und Chief Financial and Legal Officer beim internationalen Telekommunikationsausrüstungs-Hersteller Alcatel-Lucent (2013-2016). Vorher war er 16 Jahre lang (1996-2012) in der Investment Banking-Division von Goldman Sachs tätig, wo er 2004 zum Partner der Gesellschaft und CEO der Division für Frankreich, Belgien und Luxemburg befördert wurde. Ab 2006 leitete er die Pariser Niederlassung der Gesellschaft, bevor er 2011 CEO von Goldman Sachs in Russland wurde. Seine Karriere begann Jean Raby 1989 als Firmenanwalt bei Sullivan & Cromwell in New York und Paris.

J. Raby verfügt über die französische und kanadische Staatsangehörigkeit. Er erhielt einen Bachelor of Laws (LLB) der Université Laval in Kanada, einen Masterabschluss in internationalen Beziehungen (MPhil) der University of Cambridge in Großbritannien und einen Master of Laws (LLM) der Harvard Law School in den USA. Er ist in New York als Rechtsanwalt zugelassen. Raby ist Vorstandsmitglied des kanadischen Engineering-Konzerns SNC Lavalin und der Université Laval (Kanada).