In Europa begrüßen Unternehmen, Investoren und Aufsichtsbehörden verantwortungsbewusste Investments. Die USA gelten diesbezüglich dagegen als Nachzügler. Das könnte sich jetzt ändern.

Morningstar sprach unlängst von einem „Wendepunkt“, den der US-Markt bei verantwortungsbewussten Investments erreicht. 2019 wuchs das in Fonds mit ESG-Etikett investierte Kapital in den Vereinigten Staaten um fast das Vierfache auf knapp 120 Mrd. US-Dollar – also reichlich 109 Milliarden Euro.1

Dennoch ist unwahrscheinlich, dass die Vereinigten Staaten genau denselben Weg einschlagen wie Europa. Es gibt kulturelle Unterschiede. Generell ist der Glaube an die freie Marktwirtschaft in den Vereinigten Staaten stärker ausgeprägt. Es gibt weniger staatliche Einmischung. Viele Europäer wuchsen im Vertrauen auf staatliche Renten auf. Amerikanische Arbeitnehmer haben dagegen stets ihre 401(k)-Pläne im Auge.


Hier tun sich enorme Chancen auf. Der Markt für beitragsorientierte Produkte wächst derzeit um 6 % im Jahr – und der Löwenanteil der Nettoneugelder wird auf Lebenszyklusfonds entfallen. Die Menschen wünschen sich eine ESG-Option. Wir gehen davon aus, dass der prozentuale Anteil von ESG am 401(k)-Vermögen in den nächsten Jahren zunimmt.“

~ Ed Farrington
EVP, Institutional and Retirement Natixis Investment Managers — US Distribution


Erwartungsgemäß legen US-Anleger daher mehr Wert auf praktische Gesichtspunkte wie die Einbindung von ESG, um dadurch Risiken zu verringern und höhere Renditen zu erzielen. Was steckt also hinter dem gestiegenen Interesse an verantwortungsbewussten Investments in den Vereinigten Staaten?

Der bedeutendste Einzelfaktor ist der Klimawandel. Umfragen belegen, dass sich die Amerikaner zunehmend um dessen Auswirkungen sorgen. Gleichzeitig lassen immer mehr US-Unternehmen dieses Thema in ihre Strategien und Investitionen einfließen. Der Business Roundtable, bei dem sich manche der namhaftesten Unternehmen des Landes zusammenfinden, erweiterte seine Definition vom Unternehmenszweck letztes Jahr um „Umweltschutz“.2

Das alles eröffnet Möglichkeiten, die USA auf nachhaltigere Investments umzuorientieren. Ein Beispiel ist der Altersvorsorgemarkt des Landes. In den Vereinigten Staaten beläuft sich das Vermögen beitragsorientierter Pensionspläne auf knapp 9 Bio. US-Dollar (8,2 Bio. Euro).3 Der von Lebenszyklusfonds beherrschte Markt dürfte in den nächsten Jahren mit einer Rate von 7 bis 8 % wachsen.4 Natixis Investment Managers leistet dazu seinen Beitrag: Wir arbeiten derzeit daran, US-Unternehmen dabei zu unterstützen, ESG in ihren Alterssicherungsprogrammen zu berücksichtigen. In die Strategien vieler US-Unternehmen hat ESG bereits Eingang gefunden – in die Pensionspläne jedoch nur vereinzelt. Die Aligning-Retirement-Assets-Initiative des WBCSD soll diese Lücke schließen. Dasselbe geschieht auch an US-Universitäten und -Colleges – über das IEN.

Net flows into US ESG funds increased nearly four-fold in 2019
Net flows into US ESG funds increased nearly four-fold in 2019
Source: Morningstar – January 2020.

Savings
4% der 401(k)-Pläne stellen den Sparern ESG-Fonds zur Verfügung.5

Auf ESG-Fonds entfallen nur 0,03% des gesamten 401(k)-Vermögens.6

6 von 10 Begünstigte halten es nach eigenen Angaben für wichtig, im Rahmen ihres Altersvorsorgeprogramms verstärkt sozial verantwortungsbewusste Investments zu berücksichtigen.7

Das bedeutet aber nicht, dass es keine Widerstände gäbe. Die vorgesehenen Neuregelungen des Arbeitsministeriums (Department of Labor, DOL) für die Treuhänder von Pensionsplänen betonen das Primat der wirtschaftlichen Rentabilität vor dem ESG-Nutzen.* Zuvor zeigte sich das DOL in seinen Empfehlungen ESG-freundlicher. Um die Frage „Rendite oder gesellschaftliches Wohl“ wird schon seit Jahren hitzig diskutiert – auch weiterhin, und in den Vereinigten Staaten möglicherweise noch mehr als in Europa. Bei Natixis Investment Managers sehen wir da keinen Zielkonflikt: Werden verantwortungsbewusste Investments richtig eingesetzt, können sie bei der Wertentwicklung durchaus mit klassischeren Anlageformen mithalten.

Unter Umständen warten ESG-Fonds sogar mit geringeren Abwärtsrisiken auf. Auf jeden Fall haben sich manche ESG-Fonds im jüngsten Markteinbruch robust gezeigt – unter anderem, weil sie stärker in Wachstumssektoren wie Gesundheitswesen und Technologie engagiert sind. Es ist denkbar, dass COVID-19 diesen Trend beschleunigen könnte. Einiges deutet darauf hin, dass Investoren in den ersten Krisenwochen tatsächlich Kapital in ESG-Fonds umgeschichtet haben – und dass die meisten solchen Fonds in den Vereinigten Staaten besser abgeschnitten haben als der übergreifende Marktindex.5

Möglicherweise nehmen Anleger verantwortungsbewusste Investments irgendwann als Renditechance wahr – und als Risikobremse. In einer extremen Niedrigzinsphase ist das ein wichtiges Argument – nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in Europa.


Möglicherweise nehmen Anleger verantwortungsbewusste Investments irgendwann als Renditechance wahr – und als Risikobremse. In einer extremen Niedrigzinsphase ist das ein wichtiges Argument – nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in Europa.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem ersten Responsible Investment Report mit dem Titel ‚Making A Difference‘.

Vollständigen Bericht herunterladen

1 ‚Sustainable Funds: US Landscape Report‘, Morningstar, 2020

2 ‚Statement on the Purpose of a Corporation‘, Business Roundtable, 2020

3 Quelle: Investment Company Institute (Defined Contribution Plan Participants’ Activities, 2019)

4 Quelle: ‚Long-Term Value Creation in US Retirement‘, McKinsey & Co, 2019

5 Morningstar – Global Sustainable Fund Flows, Mai 2020. Die Zahlen weisen für das erste Quartal 2020 Zuflüsse in Höhe von 45,6 Mrd. US-Dollar (41,5 Mrd. Euro) in Morningstars Universum an nachhaltigen Fonds aus. (Dem standen Abflüsse aus dem gesamten Fondsuniversum von 384,7 Mrd. US-Dollar (350,4 Mrd. Euro) gegenüber.)

6 Quellen: 401(k) Plans Lag in ESG Investing, Oktober 2019 von InvestmentNews (abrufbar unter https://www.investmentnews.com/401k-plans-lag-in-esginvesting-2-1703342-170334).

7 Quelle: Natixis Defined Contribution Plan Participant Survey.

• S&P Global Market Intelligence – April 2020 (Auf der Grundlage einer Analyse von 17 ESG-ETFs und -Investmentfonds